Klimawandel

Wissen erarbeiten

Projekttag

Zielgruppe: 5.-7. Klasse
Dauer: etwa 15 bis 20 Minuten
Ziel: Die Schüler*innen begreifen, wie der natürliche und menschengemachte Treibhauseffekt funktioniert und welchen Anteil der Mensch am Klimawandel hat.

Ablauf:

Die Kinder ziehen Rollenkarten und es folgt die erste Runde:

Die Erde stellt sich in die Mitte, die Sonne nach außen. Die Schüler*innen mit den Rollen Sonnenstrahlen, Stickstoff, Sauerstoff und CO2 bilden einen lockeren Kreis um die Erde und bilden die Atmosphäre (kurz erfragen/erklären, was das ist). Die zusätzlichen Treibhausgase und der Mensch kommen erst in der zweiten Runde dazu.

Einige Schüler*innen sind die Sonnenstrahlen, die von der Atmosphäre bis zur Erde durchgelassen werden und dann wieder reflektiert und ins All zurückgehen. Etwa die Hälfte der Sonnenstrahlen verbleibt in der Atmosphäre.

Die erste Runde ist der natürliche Treibhauseffekt. Ohne ihn wäre ein Leben auf der Erde nicht möglich, da die globale Durchschnittstemperatur nur -18° Celsius betragen würde. Mit dem natürlichen Treibhauseffekt steigt die Temperatur auf +15° Celsius.

Darauf folgt die zweite Runde:

Der Mensch kommt auf die Erde und macht viele Dinge, bei denen Abgase entstehen: Auto fahren, mit dem Flugzeug fliegen, Kohlekraftwerke betreiben, Fleisch essen etc. Das kann entweder das Kind pantomimisch erklären, im Gespräch erarbeitet werden oder über die Methode Basiswissen Klimawandel (siehe Toolbox) eingebracht werden.

Dadurch gibt es immer mehr „Treibhausgase“ in der Atmosphäre, sodass sich die Schüler*innen mit den verbleibenden Rollenkarten (CO2, Methan, Lachgas) in den Kreis der Atmosphäre stellen und verhindern zusätzlich, dass Sonnenstrahlen aus der Atmosphäre ins All reflektiert werden.

Das ist der menschengemachte oder anthropogene Treibhauseffekt.

Material:

Eine Rollenkarte pro Kind (Für die erste Runde: 1x, Erde, 1x Sonne, 3-5 Sonnenstrahlen, Rest: Stickstoff, Sauerstoff, CO2. Für die zweite Runde: CO2, Methan, Lachgas, 1x Mensch) ggf. Materialien aus der Toolbox: Basiswissen Klimawandel

 

Zurück zur Methodensuche