Arbeitsgemeinschaften (AGs)

Unsere Multiplikator*innen begleiten Arbeitsgemeinschaften (AGs), die sich mit den Themen Klimawandel und Klimaschutz beschäftigen. Dabei probieren die Schüler*innen Klimaschutz ganz praktisch aus. Außerdem werden die Schüler*innen dabei unterstützt, an ihrer eigenen Schule klimafreundliche Veränderungen anzustoßen.

Die AGs eignen sich für die Klassenstufen 5 bis 13 und werden auf die Wünsche und Bedürfnisse der Schulklasse zugeschnitten. Klasse Klima kann bei der Gründung einer Klima-AG unterstützen. Gern helfen wir aber auch bestehenden Klima-AGs, ihre Ideen und Projekte umzusetzen.

Anfragen für AGs können über das Formular unter Anfrage eines Schulangebots eingereicht werden.

  • Das Schulsortiment um klimafreundliche Snacks (z. B. heimisches Obst, vegetarische Sandwiches, Müsliriegel) oder Schokoriegel in Bioqualität (fair gehandelt) erweitern.
  • Den Bioanteil beim Angebot in der Schulkantine oder im Kiosk zu erhöhen.
  • Das Angebot in der Schulkantine oder im Kiosk saisonaler und regionaler zu gestalten.
  • Mindestens einen Tag in der Woche statt Fleisch ein komplett vegetarisches Angebot in der Schulkantine anzubieten.
  • Ein klimafreundliches Frühstück in der Klasse organisieren.
  • Eine Foto-Ausstellung zu klimafreundlicher Ernährung gestalten.
  • Gemeinsam klimafreundliche Gerichte zubereiten.
  • Ein Energiekonzept erstellen und bei einer lokalen Energiemanagementagentur einreichen.
  • Energie- oder Klimadetektive ernennen, die z.B. in Klassenräumen das richtige Lüftungsverhalten überprüfen und schauen, ob nach Unterrichtsschluss Heizungen herunter gedreht und Vorhänge geschlossen sind.
  • Temperaturprofile erstellen: Mit Temperatur-Datenloggern wird in der Heizperiode in allen Räumen automatisch die Temperatur gemessen, also auch nach Schulschluss und am Wochenende. Aus den Daten können gut Temperaturprofile erstellt werden.

  • Ein Umsonst-Regal an der Schule einrichten, auf dem getauscht werden kann.
  • Eine Kleidertauschparty an der Schule organisieren.
  • Weniger Artikel mit Plastikverpackung in der Schulkantine verwenden.
  • An der Schule Recycling-Papier mit Blauem Engel einsetzen.
  • Eine Foto-Ausstellung zum Thema Konsum und Klimaschutz gestalten.
  • Ein Repair-Café einrichten.
  • Eine Upcycling-Aktion veranstalten.
  • Aktionen „Zu Fuß zur Schule“ und „Autofreie Schule“ organisieren.
  • Fahrrad-„Parkplätze“ einrichten.
  • Klassenfahrten und Reisen klimafreundlich planen.
  • Ein Mobilitätsprofil der Schule erstellen: Wie sieht das derzeitige Mobilitätsverhalten an der Schule aus? Ist die Schule an den öffentlichen Personen-Nahverkehr (ÖPNV) angebunden? Stehen „Elterntaxis“ nach Unterrichtsschluss Schlange und behindern vielleicht sogar die Flucht- und Rettungswege? Gibt es ausreichend geschützte Abstellmöglichkeiten für Fahrräder?
  • Ein System zur Bildung von Fahrgemeinschaften organisieren.
  • Eine Fotoausstellung zu klimafreundlicher Fortbewegung und Reisen gestalten.
  • Eine Diskussionsveranstaltung zum Thema „Vorteile und Schwierigkeiten klimafreundlicher Fortbewegung“ mit eingeladenen Gästen organisieren.